"Das Ei" der etwas andere Ostermarkt - so nennt sich die Veranstaltung unseres Kulturvereines "FalkArt" in Falkenstein. Mehr Infos findet ihr hier.

Und ich werde natürlich auch mit dabei sein. Wenn Ihr Zeit und Lust habt, kommt mich dort besuchen ;-)

Hier ein paar Bilder, um euch neugierig zu machen, aber es gibt noch vieles mehr ;-)

P3244503.jpg

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3244504.jpg

P3244508.jpg

P3244506.jpg

P3244507.jpg

| Meinungen (1) | Dies & das (238)

Nachdem ich im Nähkurs nach meinen Näherfahrungen gefragt wurde und ich erwähnt hatte, dass ich nun ja auch gewerblich nähe und zur Zeit in den Vorbereitungen für den Ostermarkt stecke, wurde ich von der Kursleiterin gebeten, einige Sachen doch zur Ansicht mitzubringen. So nahm ich also neben meinen Sachen und Maschinen für den Nähkurs auch noch ein Waschkorb voller genähter Sachen mit. Mein Kofferraum ist zum Glück groß genug ;-)

Dabei fielen meine Kunstreise-Malbücher auf und so wurde prompt am Kursabend zwei Malbücher für zwei Schwestern bestellt. Ein drittes Malbuch wurde als Eilbestellung am Morgen darauf (Freitag Morgen) per Telefon bestellt und Samstag Mittag abgeholt, da die kleine Julia das Malbuch am Samstag zu ihrem Geburtstag bekommen soll. Und so habe ich auch gleich die anderen beiden Malbücher mitgemacht. Was erledigt ist, ist erledigt.

Hier das Gruppenfoto:

P3244494.jpg

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3244502.jpgHier nun der Über-Nacht-Eilauftrag.

Gewünscht war Lila-Rosa mit Schmetterlingen. Hab ich doch gut getroffen, oder?

Das Lila ist auf den Fotos etwas dunkel geraten. Schaut in natura besser aus ;-)

P3244499.jpgAußenseite.

P3244500.jpgInnenseite mit 12 Buntstiften.

P3244501.jpgUnd hier die Malbücher für zwei Schwestern.

Es sollte nur was in Rosa mit Vögelchen sein, soll Geschwisterlook sein, aber nicht identisch. Habe Hellrosa und Altrosa mit kleinen Piep-pieps kombiniert ;-)

P3244495.jpgAußenseite.

P3244496.jpgInnenseite.

Leider hab ich keine Buntstift-Sets mehr zu Hause. Muss nächste Woche noch welche holen, bevor ich sie überreichen kann.

P3244497.jpgAußenseite.

P3244498.jpgInnenseite.

| Meinungen (2) | Malen & Spielen (85)

Etwas spät, aber hier endlich der Bericht zu meinem dritten Nähabend:

Von den drei Kursstunden habe ich effektiv wahrscheinlich nur eine Stunde wirklich gearbeitet, da die Kursleiterin bei 9 Teilnehmerinnen (eine Teilnehmerin war krank) die Leibchen abstecken und anpassen musste. Auch bei mir musste ich die Heftnähte an den Seiten und Schultern wieder aufgetrennt werden. Denn der Armausschnitt war zu tief und so musste die Schulternaht versetzt werden, damit das Leibchen im Ganzen höher gezogen wird. Und die Seitennähte saßen nicht genau an meiner Seite, sondern zu weit vorn. So mussten die Seitennähte ein wenig mehr nach hinten gezogen werden, damit sie auch wirklich an meiner Seite sitzen.

Und so sieht mein Leibchen nun aus:

P3254510.jpgDer Halsausschnitt muss noch pas- pouliert werden und dann können die Haftelverschlüsse angenäht werden.

An die untere Kreidemarkierung soll dann der Rockteil angenäht werden.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3254511.jpgRückseite.

P3254512.jpgGeöffnetes Leibchen.

P3254509.jpgInnenseite.

Den überflüssigen Stoff an den Schulternähten muss ich noch ab- schneiden und mit der Overlock säumen, wenn ich den Halsaus- schnitt papouliert habe. Dann wäre mein Leibchen FERTIG!!!

P3254514.jpgKommen wir nun zum Rockteil. Ich habe das Hansl-Band gesäumt und am oberen Rand des Rockteils angenäht.

P3254513.jpgDas Hansl-Band muss ich nun nach innen umschlagen und in 5 Reihen Heftstiche machen, mich dabei immer an den Karos orientieren, damit die Abstände der Stiche gleich breit sind.

Bin gespannt, wie viel Zeit ich für diese Hausaufgabe brauchen werde...

| Meinungen (0) | * nur für mich * (63)

Hier findet ihr den letzten Stand.

Als Hausaufgabe für den dritten Nähkurs-Abend musste ich das Leibchen fertigstellen und die 4 Teile mit großen Heftstichen an den Seiten und Schultern zusammenfügen, damit es dann im Kurs anprobiert und evtl. Korrekturen vorgenommen werden können, falls der Sitz noch nicht perfekt sein sollte.

Meine Hausaufgabe hat mich knapp 3 weitere Stunden gekostet. Insgesamt sinds nun also schon 10 Arbeitsstunden am Dirndl.

Und hier die Fotos:

P3224485.jpgDie beiden Rückenteile sind fertig paspouliert und zusammengesetzt. Die Träger sind auch richtig gekreuzt ;-)

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3224486.jpgDetailfoto.

P3224487.jpgInnenseite.

P3224489.jpgDetailfoto.

P3224490.jpgAn den Vorderteilen sind die Armausschnitte auch schon paspouliert und die Abnäher gemacht.

Halsausschnitt wird erst nach dem Anpassen des Leibchens paspouliert, für den Fall, dass der Ausschnitt evtl. noch vergrößert werden muss ;-)

P3224492.jpgInnenseite.

P3224493.jpgDetailfoto.

| Meinungen (0) | * nur für mich * (63)

Was schenkt man einem KiGa-Kind zu seinem 3. Geburtstag, wenn die beiden großen Schwestern Mara und Hanna schon von mir KiGa-Taschen bekommen haben?

Richtig, eine KiGa-Tasche! Natürlich auch in Rosa wie die anderen beiden Taschen.

P3214484.jpgUnd als kleine Zugabe eine passend dazu gestaltete Hülle für ein Foto- Einsteckalbum für 10 x 15 - Fotos.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3214479.jpgHier die Tasche.

P3214482.jpgUnd hier das Fotoalbum.

P3214480.jpgLeider ist die Hülle recht knapp ausgefallen, so dass die Optik leicht verzogen ist. Aber nachdem ich die Idee einer Zugabe erst heute Morgen hatte und mit einem kranken Kind zu Hause mir bis 15 Uhr nicht viel Zeit blieb, konnte ich keine zweite Hülle mehr nähen. Die zweite Hülle wird aber auf jeden Fall noch gemacht und gegen den Prototyp einer Fotoalbum- Hülle ausgetauscht.

P3214483.jpgUnd hier noch die Innenansicht mit pinkem Pünktchen-Stoff.

| Meinungen (0) | Hüllen (116) | Taschen & Rucksäcke (144)

Hier hatte ich euch bereits von meinem Großprojekt erzählt. Für mein Dirndl muss ich knapp 5m Stoff vernähen. Ganz schön viel, dafür dass ich noch nicht mal 1,60m an der Messlatte schaffe ;-)

Mittlerweile hatte ich schon zwei Nähabende hinter mir mit insgesamt 7 Stunden. Aber um ehrlich zu sein, erscheinen mir meine Fortschritte eher gering, auch wenn ich schon so viele Stunden daran gearbeitet habe, aber es wird fast alles nur per Hand gemacht und genäht.

So, dann zeige ich euch mal ein paar Fotos:

P3164441.jpgHier zeige ich euch mal wie das Falkensteiner Dirndl aussehen soll. Das Alltags-Dirndl hat das gekreuzte Rückenteil, das Festtags-Dirndl hat das normale Rückenteil.

Violettes Leibchen mit einem grünen Rockteil und heller Schürze. Das Leibchen wird vorne mittig durch kleine Häkchen geschlossen (Haftel- verschluss).

Die Puffärmelbluse würde ich weg- lassen, dafür nur eine schlichte Bluse mit kurzen, geraden Ärmeln nehmen.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3164437.jpgHier die Innenseite der beiden Vorderteile des Leibchens.

Den fliederfarbenen Baumwollstoff habe ich nachkaufen müssen, da ich fälschlicherweise Futterseide gekauft hatte, was man nicht für Dirndl ver- wendet, da man sonst viel schwitzen würde.

Es wurde zuerst der Futterstoff zugeschnitten, dann auf den Außenstoff gesteckt und diesen zugeschnitten. Danach musste per Hand mit Nadel und Heftfaden beide Stoffe aneinander geheftet werden (siehe die schrägen Fäden von oben nach unten), damit bei der weiteren Arbeit nichts verrutschen kann.

Danach habe ich dreifach Vlieseline zur Verstärkung der vorderen Mitte aufgebügelt und mit je drei Nähten festgesteppt.

P3164438.jpgDetailfoto.

Sind meine Heftfäden nicht sehr regelmäßig geworden? Wird am Ende der Arbeiten aber wieder raus- gezogen.

P3164439.jpgVorderseite.

P3164440.jpgDetailfoto von der Vorderseite.

P3164442.jpgHier die Rückenteile meines Alltags-Dirndls.

Auch hier wurden Außen- und Innen- stoff mit Heftfäden aneinander geheftet.

Leider ist mir hier ein Fehler unter- laufen. Findet ihn jemand? Ist kein grober Fehler, nur ärgerlich...

Ich habe die rechte Seite des obenliegenden Trägers bereits paspouliert, dh. per Hand eine dünne Kordel in den Stoff eingearbeitet.

P3164443.jpgBeide Rückenteile werden in der Mitte aneinander genäht, so dass der darunterliegende Träger nur im oberen Teil paspouliert werden müsste.

Aber leider habe ich die Träger verkehrt gekreuzt. Also muss ich die Paspel auf dem rechten Teil bis runter machen und auf dem linken Teil die untere Hälfte wieder auftrennen und die Kordel rausziehen.

P3164444.jpgHier die Innenansicht.

P3164445.jpgAuf der einen Seite muss ich also die Paspel bin unten weitermachen, auf der anderen Seite den unteren Teil wieder auftrennen und die Kordel kürzen.

Aber ich hab noch mehr zu paspoulieren... Mir wird schon nicht langweilig werden ;-)

P3164446.jpgHier auch shcon erste Arbeiten an der Schürze. Die Bänder sind gemacht. Nun müssen nur knapp 1,20m Stoff zusammen gerafft werden.

Ansonsten sind die 2m für den Rockteil bereits geteilt und an den Seitenkanten aneinander genäht worden. Nun müssen knapp 2,70m (ein Teil wurde abgenäht für eine seitliche Eingriffstasche) auf 63 cm (!!!) Taillenweite zusammen raffen werden. Wird auch ne ziemliche Arbeit werden...

So, das war der erste Bericht zu meiner bisherigen Arbeit. Bis nächsten Do soll ich als "Hausaufgabe" die restlichen Paspeln machen und die 4 Teile zu einem Leibchen zusammensetzen.

Ich werde euch natürlich weiter von meinem Projekt "Dirndl" berichten ;-)

| Meinungen (0) | * nur für mich * (63)

freebie.jpgDas süße Freebie gibts hier.

Lieben Dank für die Eulen!!!

| Meinungen (0) | Dies & das (238)

Nach einem langen und nicht wirklich einfachen Weg habe ich es endlich an mein Ziel geschafft: aus meinem mittlerweile seit 4 Jahren bestehendem Hobby ist seit Anfang Februar ein Gewerbe geworden!

Es hat schon einige Änderungen bzw. Neuerungen gegeben und werden auch in der nächsten Zeit noch anstehen. Aber das werdet ihr mit der Zeit schon merken.

Nun zeige ich euch was sich die letzten Monate seit Beginn meines Gewerbeanmeldungsantrags im Herbst letzten Jahres getan hat:

P3054420.jpgAls erstes reiche ich euch Fotos von meinem kleinen Nähreich nach, was ich euch schon länger schuldig geblieben bin.

Hier der Blick durch die Tür.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

P3054415.jpgBlick auf die linke Seite:
Nähzeitschriften, Stoffe und sonstiger Nähkram neben, auf und im Regal.

P3054416.jpgRegal und Tischaufsatz sind vom gelb-blauen Möbelhaus ;-)

Hier hat nun meine Stickmaschine ihren Platz, nachdem es mit neuer Overlock und neuer Nähmaschine an meinem Nähtisch für drei Maschinen zu eng wurde. An die Wand kommt demnächst noch ein kleines Regal für meine Stickgarne.

P3054417.jpgMein bisheriger Nähtisch.

P3054418.jpgHier meine zwei neuen Maschinen:
eine Pfaff Expression 2.0 Näh- maschine und eine Brother 4234D Overlock.

Wenn das Regal für die Stickgarne an der Wand hängt, wandern die Stickgarne darüber und hinter die Nähmaschine kommen dann die Nähgarne. So fliegen diese nicht mehr in der Tischschublade rum ;-)

P3054419.jpgUnd hier noch das Chaos an meinem Schreibtisch.

Damit wäre der kleine "Rundgang" durch mein Nähzimmer auch schon beendet ;-)

Komme ich nun zu meinem Schauraum und Kundenempfangsraum:

Es stand fest, dass ich mir was einfallen lassen musste, da mein Nähzimmer zu klein ist, als dass da zwei Personen drin Platz hätten.

Was also tun? Ein bisher eingerichtetes Zimmer umfunktionieren, geht nicht, da wir nicht einfach eins der beiden Kinderzimmer oder das Gästezimmer hergeben können / wollen.

Was gibts also Passenderes als das Wohnzimmer, was ja bei uns höchstens für Gästeempfang genutzt wird, da unser Tagesablauf sich nur in der Küche zum Essen bzw. im OG zum Spielen mit den Kindern abspielt, auch als Schauraum und Kundenempfangsraum zu nutzen?

Hier nun die Fotos:

P3044390.jpgBlick in die eine Ecke des Wohnzimmers. Hinter der Couch sind ca. 2m bisher ungenutzte Fläche.

P3044389.jpgIn der anderen Ecke steht unser ehemaliger Esstisch. Seit wir hier eingezogen sind, wird nur in der großen Küche mit Essecke gegessen.

P3044391.jpgHier kann ich in Zukunft mit meinen Kunden bei einem Kaffee Stoffe und Zierbänder zum Ansehen und Kombinieren auslegen, mit ihnen Schnittmuster-Ordner und Nähbücher wälzen oder am Laptop Stickdateien ansehen... Ich kann hier aber auch bequem meine Schnitte abpausen oder Stoffe zuschneiden. Warum kam ich nicht früher auf diese Idee?? Wahrscheinlich weil bisher alle meine Stoffe im OG in meinem Nähzimmer waren ;-)

P3044392.jpgIn den Regalfächern habe ich die Sachen für mein Gewerbe:
Obere Reihe von links nach rechts: einfarbiger Cord, gemusterter Cord und zwei Fächer mit gemusterter Baumwolle für Mädels
Untere Reihe von links nach rechts: einfarbige und auch gemusterte Baumwolle für Jungs, Baumwolle mit Punkten und Pünktchen und zwei Fächer mit KiGa-Taschen zum Besticken in Boxen.

P3044394.jpgEin Kleiderständer zur Aufhängung von Taschen, Wäschklammernbeutel oder anderen Sachen, die zur Präsentation aufgehängt werden sollen. Aber da werde ich mir was Besseres einfallen lassen. Der Kleiderständer gefällt mir nämlich nicht so ;-)

P3044393.jpgDamit es auf dem Regal nicht so leer aussieht, habe ich ein paar genähte Sachen, die ich gerade parat hatte, zur Ansicht ausgelegt.

P3044395.jpgDetailfoto:
Kunstreise-Malbücher, Kalender, Filz- rollen und ein paar Nähbücher.

P3044396.jpgDetailfoto:
Brotkörbchen, Stoffutensilos, Kinder- täschchen und meine Visitenkarten. Und wenn jemand unschlüssig ist, kann er auch Gutscheine zum Verschenken kaufen.

P3044397.jpgHier noch ein letzter Blick auf mein "Vorführraum". Sieht noch etwas nackig aus, aber da werden noch genug Sachen folgen, da ich derzeit auch dabei bin für den Ostermarkt zu nähen. Außerdem gehört zu meinem angemeldetem Gewerbe auch die Stofftaschennäherei. Ihr könnt also gespannt sein auf meine Vorzeige- objekte ;-)

Aber als nächstes steht erstmal der Umbau meiner Homepage an:
Die Optik soll an meine Visitenkarte angepasst werden und es soll noch eine Shop-Funktion geben.

| Meinungen (0) | Dies & das (238)

frühlingseule-verlosung.jpgHier eine schöne Verlosung ;-)

| Meinungen (0) | Dies & das (238)

Als ob ich nicht schon genug zu tun hätte (zB. für den Ostermarkt oder meinen Mädels nähen), habe ich mich an einen bereits länger bestehenden Traum gewagt: mir selbst ein Dirndl nähen! Als ich dann von dem Dirndl-Nähkurs in der VHS gelesen hatte, stand für mich fest: jetzt oder nie!

Am 01.03. war der Einführungsabend:
- Dirndl-Schnitt aussuchen aus 2 A4-Ordnern mit allen Alltags- und Festtagstrachten aus Niederösterreich. Als der Name "Falkensteiner Dirndl" zu lesen war, musste ich gar nicht mehr weiterblättern. Wenn schon Dirndl, dann von meinem kleinen Örtchen ;-)
- das Maß nehmen hat die Kursleiterin übernommen. Bis zum ersten Nähabend erstellt sie die jeweils für alle Teilnehmerinnen passenden Schnittmuster. Find ich aber cool! Hab dann ein maßgeschneidertes Schnittmuster für weitere Dirndl oder mit Änderungen auch schon meinen Kleidergrundschnitt.
- Zutatenliste, was so alles für die persönlichen Dirndl gebraucht wird

Nach 1,5 Stunden war auch schon Schluß. Die nächsten 5 Donnerstage wird aber von 18 - 21 Uhr genäht! Nähmaschine und sonstiges Nähzubehör müssen wir selbst mitbringen. Meine Overlock muss aber auch mitkommen. Wenn schon, dann ordentlich!

Dann war ich am 02.03. auch schon so fleißig und hab mir die Stoffe für mein Dirndl zusammengesucht:

P3044371.jpgDie Farben des Falkensteiner Dirndls sollen sein: Leibchen (Oberteil) in Violett mit passendem Futter, Kittel (Rockteil) in Grün mit Streublümchen und eine helle Schürze in creme, hellgelb oder Ähnliches.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

Da ich aber für die Schürze keinen passenden Stoff gefunden hatte und keine Lust hatte deswegen extra 65 km zu fahren bzw. weitere 35 km, da der Stoffeladen eh schon 30km von mir entfernt war, habe ich mir als Schürzen zwei, zum Dirndl passende Stoffe mitgenommen (links unten und rechts unten). Und eine Schürze ist schnell nachgenäht, wenn mir dann mal ein zum Falkensteiner Dirndl passender Schürzenstoff vor die Füße fallen sollte ;-)

P3044372.jpgHier die Stoffzusammenstellung für ein Alltagsdirndl.

P3044373.jpgDen bestickten Taftstoff mit Violett-Grün-Schimmer musste ich für eine Festtagsschürze unbedingt haben ;-) Wenn ichs zeitlich schaffe, würde ich mir passend zur Schürze dann noch ein Festtagsdirndl aus Taftstoffen nähen.

Hier habe ich versucht, euch den schönen Schimmer des Taftstoffes auf Fotos festzuhalten:

P3044374.jpg

P3044375.jpg

Eine Dirndl Bluse wird dann auch noch genäht, wenn während der Kursstunden noch Zeit ist. Sonst muss man es sich zu Hause noch nähen oder eben schnell kaufen gehen.

So, ich hoffe, ihr konntet es euch ungefähr vorstellen wie mein Nähprojekt aussehen soll. Ansonsten werde ich euch natürlich über den Verlauf der Nähstunden auf dem Laufenden halten, sofern es euch interessiert ;-)

| Meinungen (0) | Dies & das (238)
1  2